Gästebuch

"Die Menschen sind da, um einander zu helfen, und wenn man eines Menschen hilfe in rechten Dingen nötig hat, so muss man ihn dafür ansprechen."
- Jeremias Gotthelf (1797 - 1854)

Werner-Ehrich-Stiftung - für Nienburg

Autor: Silke Heckmann

Eingetragen am: 10.07.13 um 09:49:27

Sehr geehrter Herr Vogel,
für unser Musikprojekt mit vielen verschiedenen Kursen haben sich tatsächlich über 40 Kinder eingetragen. Wir bedanken uns ganz herzlich für Ihre Unterstützung. Die Musikkurse laufen ab dem 11.07.2013 an. Ich werde Ihnen noch die Bilder, die wir machen werden, zuschicken.
Ich wünsche Ihnen noch einige schöne Sommertage und verabschiede mich mit musikalischem Gruß- Silke Heckmann

Autor: Südafrikagruppe des MDG

Eingetragen am: 17.04.13 um 21:57:06

 

 

Sehr geehrte Vertreter der Werner-Ehrich-Stiftung,

nachdem die neunköpfige Reisegruppe nach einem Nachtflug am 08.03.2013 in Johannesburg angekommen waren, fingen sehr erlebnisreiche Tage an. Insgesamt wurden ca. 2700 km in 17 Tagen zurückgelegt. Dabei haben wir die von der Schule unterstützten Projekte "Wezandla" und "Kindergarten Ntunjambili" in der Provinz KwaZulu Natal mehrfach besucht und mitgearbeitet und dadurch sehr viel besser kennengelernt.
Weiterhin erlebte die Gruppe Schulunterricht in drei Schulen und hofft, dass einer dieser Kontakte zu einer Partnerschaft führt.
Weitere Aktivitäten waren der Besuch eine Künstlerateliers, einer Bananenplantage und eines kirchlichen Zentrums im berüchtigten Johannesburger Stadtteil Hillbrow.
Das Marion-Dönhoff-Gymnasium dankt der Stiftung ausdrücklich für die Unterstützung, die die Realisierung sehr erleichtert hat.
Siyabonga (Vielen Dank)

Autor: Museum Nienburg/Weser

Eingetragen am: 22.02.13 um 10:17:02

Ernst-Thoms-Werkverzeichnis wird demnächst fertig
Die Arbeiten für das Werkverzeichnis unter der Obhut von Museumsleiter Dr. Eilert Ommen sind in vollem Gange. Er hat ein großartiges Team um sich scharen können, das die rund 1.700 Bilder aufgespürt und fotografiert hat. Auch wird es zahlreiche Aufsätze zum Leben und Wirken des Nienburger Künstlers geben. Hier sind namhafte Autoren z. B. des Sprengel Museums in Hannover, der Weserburg in Bremen und einer Kunstakademie in München gewonnen worden. Wertvolle Hinweise gab auch die einzige Tochter des Künstlers, Juliane Ische-Thoms aus Mehlbergen, die ebenfalls eng mit dem Museumsteam zusammenarbeitet.
Das Werk soll in qualitätvoller Form mit einem festen Einband erscheinen. Dafür wurde eine hannoversche Firma gewonnen, die ansonsten auch für das Sprengel Museum arbeitet. Eine Hauptarbeit liegt bei der grafischen Vorbereitung der vielen Fotos. Es sollen rund 170 Bilder in Farbe erscheinen.
Das Museum Nienburg freut sich über die zugesagte Zuwendung der Werner-Ehrich-Stiftung. Noch ist die Gesamtfinanzierung jedoch nicht gesichert, es laufen jedoch noch Anträge an andere Stiftungen. Ebenfalls werden auch Spenden eingeworben. Zusagen haben auf jeden Fall schon der Landschaftsverband Weser-Hunte e. V. und die VGH-Stiftung gegeben. Das Werk wird voraussichtlich im September 2013 der Öffentlichkeit vorgestellt.